Buchen

    Goya

    Vom 10. Oktober 2021 bis zum 23. Januar 2022 widmet die Fondation Beyeler dem Künstler Francisco de Goya (1746 – 1828) eine der bedeutendsten Ausstellungen außerhalb Spaniens.

    „In seinem mehr als 60 Jahre währenden Schaffensprozess, der den Zeitraum vom Rokoko bis zur Romantik umspannt, zeigt Goya Begebenheiten, die aus den gesellschaftlichen Konventionen herausführen. Goya stellt Heilige und Verbrecher, Hexen und Dämonen dar, um das Tor zu Welten aufzustossen, in denen die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Goya ist in seiner Kunst der scharfsinnige Beobachter des Dramas von Vernunft und Unvernunft, von Träumen und Albträumen.“

    Zur Goya-Ausstellung

    Fondation Beyeler

    „Die Fondation Beyeler ist ein privat finanziertes Museum. Sie hat sich seit der Eröffnung 1997 mit hochwertigen Ausstellungen weltweit Anerkennung erworben und erreicht ein sehr breites, auch junges Publikum. Den Grundstein dafür legte das Sammlerehepaar Ernst und Hildy Beyeler mit seinem ausserordentlichen Engagement für Kunst und Kunstvermittlung. Dieses Engagement wird heute von Besuchern, öffentlichen Förderern, Partnern, Stiftungen, Gönnern und Sponsoren weitergeführt. Dank ihnen kann die Fondation Beyeler weiterhin Ausstellungen auf einem Niveau anbieten, die international für Aufsehen sorgen.“

    Zur Fondation Beyeler