Buchen

    Ein Ort zum Bleibenwollen

    Der Blick geht in die Ferne. Der Geruch von Wald liegt in der Luft. Der Bach sprudelt hinterm Haus. Ob man aus dem Alltagsdschungel oder von einer langen Bergtour hereinkommt: Sobald man die Linde betritt, fährt man herunter.

    Umgeben von Bäumen, Wiesen und steilen Bergwänden, liegt die Linde zwischen den sanften Hügeln des Weingebietes Markgräflerland und den Bergkuppeln des Hochschwarzwaldes. Der ideale Ausgangspunkt für alle, die gerne draußen unterwegs sind und dabei trotzdem eine Portion Design und Kultur möchten.

    Zu unseren Erlebnissen

     

    Genüssliches Aufwachen

    Sie gehören zu den Menschen, die morgens erst einmal einen Kaffee brauchen, bevor Sie unter andere Leute gehen? Kennen wir. Deswegen bringen wir Ihnen jeden Morgen auf Wunsch frisch gebrühten Kaffee vor die Zimmertür, sodass Sie erst einmal genüsslich aufwachen können, bevor Sie zu einem Landhausfrühstück in das Kaminzimmer gehen.

    In unseren Suiten finden sich zudem eine eigene kleine Espresso- und Tee-Bar.

    Ein Rucksack voller Köstlichkeiten

    Nie schmeckt das Essen so gut wie draußen auf dem Berg! Deswegen stehen auf jedem Zimmer in der Linde Wander-Rucksäcke für unsere Gäste bereit, die wir gerne auf Wunsch mit einem leckeren Lunchpaket – auf Badisch Vesper (mit „sch“) –  für unsere Gäste füllen (kostenpflichtig).

    GEGEN DEN MUSKELKATER

    Abends lockert ein Saunagang mit Blick in die Bäume verspannte Muskeln und macht fit für die nächste Bergtour. Unsere Sauna kann zur privaten Nutzung gebucht werden und wir stellen Ihnen eine Tasche mit Bademänteln, Slippern und extragroßen Badehandtüchern aufs Zimmer.

    Zu unseren Zimmern

    LONG LOVING HISTORY

    Seit rund 400 Jahren werden Gäste in der Linde auf besondere Weise verwöhnt. 1642 wird die Linde erstmals in den Unterlagen der Gemeinde Krumlinden erwähnt. Hier waren früher die Gemeindestube und der öffentliche Gemeindeplatz unter dem Lindenbaum.

    Als Kinder einer Architekten- und Hoteliersfamilie übernehmen Marc und Jens Brune die Linde und renovieren sie nach und nach mit Respekt für die lange Geschichte des Hauses. Wie auch in ihren Hotels auf Norderney ergibt sich so ein Zusammenspiel aus Tradition und neuen Ideen, aus Wurzeln und Flügeln, aus knorrigem Schwarzwälder Tannenholz und leichtem, nordisch angehauchtem Design.

    NORDISCHE SCHWESTERN

    Sehnsucht nach Meer? Wir sind durch unsere Familiengeschichte auch auf Norderney gelandet – und so führen wir heute dort am äußersten Westende, wo die Flut aufs Land trifft, die Hotels Inselloft, Seesteg und das Haus am Meer, sowie das Café Marienhöhe und die Milchbar.

    Sollte es Sie also nach Wind und Wellen und rauer Nordseeluft dürsten, kommen Sie uns doch auch einmal auf Norderney besuchen!